Mitgliedsmagazin „Europa aktiv“ zur Europawoche

Stell dir vor, es ist Europawoche und keiner geht hin: Corona hat verhindert, dass man hingehen darf, doch kann das die Aktivistinnen und Aktivisten nicht abschrecken. Die Europawoche findet in diesem Jahr digital statt - und so wird der Radius der Bürgerdialoge sogar noch größer als sonst. Wie schnell sich die Europa-Union und JEF den neuen Herausforderungen stellte und worauf es jetzt ankommt, um Europa möglichst sicher durch die Krise zu führen, lesen Sie in der neuen Europa aktiv. » weiterlesen

Europa-Woche auch im Regionalverband Hannover

Regionalverband Hannover der Europa-Union mahnt zum Europa-Tag am 9. Mai zu gesamteuropäischem, solidarischem Handeln. » weiterlesen

Europa-Union fordert Wiederaufbauprogramm für Europa

Rainer Wieland, Präsident der überparteilichen Europa-Union Deutschland, spricht sich angesichts der Corona-Pandemie für zweckgebundene Wiederaufbauanleihen aus. Die Staats- und Regierungschefs haben die Kommission beauftragt, zeitnah einen über den EU-Haushalt garantierten Erholungsfonds zu entwickeln. „Wir europäische Föderalisten unterstützen dies, hätten allerdings erwartet, dass der Rat der Kommission zumindest Eckdaten für den Fonds vorgibt. Eine zügige Einigung ist notwendig, die auch den neuen Mehrjährigen Finanzrahmen und… » weiterlesen

JEF und EUD starten neue Seminarreihe: Online-Verbandsakademie

Wir lassen uns von Covid-19 nicht unterkriegen! Deshalb starten JEF und EUD die neue Seminarreihe "verbands:stoff Online-Verbandsakademie". » weiterlesen

Rainer Wieland und Christian Moos zum EU-Finanzgipfel: Europa ist handlungsfähig!

„Die erzielte Einigung der EU-Finanzminister zeigt europäische Handlungsfähigkeit und Solidarität, auch wenn sie hinter den von einigen Staaten vehement geforderten Corona-Bonds zurückbleibt“, schreiben EUD-Präsident Rainer Wieland und EUD-Generalsekretär Christian Moos in einem Statement für das europäische Nachrichtenportal Euractiv.de. » weiterlesen

Europa in und nach der Corona-Krise

Regionalverband Hannover fordert europäische Solidarität unter den Mitgliedstaaten und mit den Menschen in griechischen Flüchtlingslagern. » weiterlesen

EBD-Präsidentin zu ungarischem Notstandsgesetz: „Europa braucht in Krisen mehr Demokratie und unabhängige Medien und nicht weniger!“

Europa-Union Generalsekretär Christian Moos, Mitglied des Vorstands der EBD, schließt sich den Worten von EBD-Präsidentin Linn Selle an: „Persönlich wie im Namen der überparteilichen Europa-Union Deutschland sage ich in aller Deutlichkeit: Viktor Orbán und die Ungarn regierende Fidesz-Partei stehen nun endgültig außerhalb der europäischen Werte. Alle Verantwortlichen in Deutschland und Europa müssen Budapest unmissverständlich klar machen, dass für einen autoritären Staat kein Platz in der Gemeinschaft ist. Die abschüssige Bahn, auf… » weiterlesen

Rainer Wieland: „Die Zeit ist reif für europäische Anleihen“

Der Präsident der überparteilichen Europa-Union Deutschland, Rainer Wieland, spricht sich für europäische Anleihen aus. „In der Staatsschuldenkrise gab es noch gute Argumente gegen Eurobonds, also gemeinsam garantierte europäische Schuldverschreibungen. Die Corona-Pandemie verändert aber alles. Die Zeit ist jetzt reif für europäische Anleihen.“ Ein zentrales Argument für Wieland sind die Fortschritte, die in der Bankenunion bereits erzielt wurden. „Der europäische Gesetzgeber hat unglaublich viel dafür getan, dass die europäischen… » weiterlesen

Mehr Europa und weniger nationaler Egoismus - Einwurf von Gabriele Bischoff und Rainer Wieland

Die gegenwärtige Pandemie ist eine Erfahrung, die wir seit Generationen nicht mehr gemacht haben, das Corona-Virus bricht nun mit voller Gewalt über eine stark vernetzte Welt herein. Warum macht sich die überparteiliche Europa-Union Deutschland gerade jetzt für mehr europäische Integration stark? » weiterlesen

Europa-Union Präsident Rainer Wieland MdEP zum Corona-Ausbruch in Europa

„Nun grassiert Corona auch in Europa. Das neuartige Erkältungsvirus ist für Menschen mit Vorerkrankungen und geschwächtem Immunsystem hochgefährlich, und es gibt noch kein wirksames Gegenmittel, noch keinen Impfstoff. Deshalb ist es fraglos sehr ernst zu nehmen. Mit großer Sorge sehe ich aber auch: Corona infiziert ganz Europa mit einer irrationalen Angst. Denn der Krankheitsverlauf ist in den allermeisten Fällen milde. Trotzdem kommt es zu Hamsterkäufen, und Einige versuchen sogar, Profit aus der Ansteckungsangst zu ziehen, die… » weiterlesen